NeuroNation \ Gehirnjogging

Konzentrationsspiele: Fokus und Produktivität steigern

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Konzentrationsspiele trainieren neben Aufmerksamkeit und Konzentration weitere kognitive Fähigkeiten [1].
  • Konzentrationsübungen sollten Kindern wie Erwachsenen Spaß machen und an die individuelle Leistungsfähigkeit angepasst sein.
  • Konzentrationsspiele sind in der Grundschule besonders wichtig, um den Kindern das Lernen von Inhalten und Fähigkeiten zu erleichtern, die den Grundstein für die gesamte Schullaufbahn legen.
Neuronation "Start Training" Banner

Bedeutung der Konzentration und ihre Rolle im Alltag

Konzentration ist eine kognitive Fähigkeit, die es uns ermöglicht, unseren inneren Fokus auf eine Sache zu richten und dabei ablenkende Umweltreize auszublenden. Dazu benötigen wir eine gute Aufmerksamkeit. Unsere moderne Lebenswelt macht es uns allerdings zunehmend schwerer, uns längerfristig zu konzentrieren, da sie vielfältige Ablenkung bietet, beispielsweise durch das allgegenwärtige Smartphone.

Können wir uns gut konzentrieren, sparen wir Zeit und Energie bei der Erledigung unserer alltäglichen Aufgaben, sei es das Lernen in der Schule oder unsere Arbeit. Aber auch unsere Hobbys können eine gute Konzentrationsfähigkeit erfordern. Nicht zu vergessen sind Sicherheitsaspekte im Straßenverkehr und bei der Arbeit.

Die Konzentrationsdauer ist bei Kleinkindern noch gering. Sie wächst bis zum Jugendalter. Im höheren Alter nimmt sie dann wieder ab.

Warum Konzentrationsspiele spielen?

Konzentrationsspiele können Sie spielen, um Aufmerksamkeit und Konzentration zu steigern. Viele Menschen halten das für wünschenswert, da sie effektiv lernen und arbeiten möchten. Das betrifft im Grunde alle Generationen. Kinder müssen viel lernen. Erwachsene müssen erfolgreich arbeiten, um für sich selbst und die Familie zu sorgen. Ältere wollen auch am Lebensabend geistig fit bleiben, um lange ein zufriedenes, selbständiges Leben führen zu können.

Mann spielt Konzentrationsspiele auf zeit in seinem Büro

Was sind die Vorteile von Konzentrationsspielen?

Die Vorteile von Konzentrationsspielen sind vielfältig, sie:

– verbessern langfristig betrachtet Kognition durch Umbau von neuronalen Netzwerken

– nehmen in der Regel nicht viel Zeit in Anspruch

– steigern die Leistungsfähigkeit in der Schule und bei der Arbeit

– machen Spaß

– erhalten Selbständigkeit und Lebensqualität älterer Menschen

– fördern das soziale Zusammenleben, wenn Gesellschaftsspiele genutzt werden

– können nahezu überall gespielt werden, insbesondere wenn sie als App verfügbar sind

Welche Konzentrationsspiele für Kinder gibt es?

Es sind zahlreiche Konzentrationsspiele für Kinder auf dem Markt. Diese sind in der Regel kurz, denn ihre Aufmerksamkeitsspanne ist noch gering und sie sind leicht ablenkbar. Um die Akzeptanz zu erhöhen, sollten sie außerdem Spaß machen.

Die Spiele trainieren unter anderem die Konzentrationsfähigkeit, was das Lernen und die Alltagskompetenz fördern kann. Optimalerweise sollten Konzentrationsspiele in der Grundschule Teil des Unterrichts sein.

Memory-Spiele und Kartenpaare finden

Diese einfache Variante von Konzentrationsspielen für Kinder ist bereits ab einem Alter von etwa 2 Jahren geeignet. Je besser sie sich konzentrieren können, desto schneller entdecken sie die Kartenpaare. Memory fördert zwar vordergründig die Merkfähigkeit, eine gute Konzentration erhöht jedoch die Gewinnchancen deutlich.

Konzentrationsübungen mit Zahlen und Buchstaben

Es gibt zahlreiche Konzentrationsspiele, die mit Zahlen und Buchstaben arbeiten. Hier werden beispielsweise Buchstabensalate gezeigt und die Fähigkeit zur raschen Unterscheidung der verschiedenen Zeichen gefragt. Das funktioniert nur, wenn der Fokus über die Spielzeit gehalten werden kann und man sich nicht ablenken lässt.

Logikspiele und Puzzles

Bei Logikspielen und Puzzlen sind logisches Denken und Problemlösefähigkeiten gefragt, die bei Unkonzentriertheit beeinträchtigt sind, denn der Denkprozess muss jeweils zu Ende geführt werden. Wird er unterbrochen, kostet das zumindest Zeit und damit eventuell den Spielerfolg.

Wichtig ist bei diesen Spielen, den richtigen Schwierigkeitsgrad auszuwählen, damit sie von den Kindern akzeptiert werden und Erfolgserlebnisse ermöglichen, ohne zu langweilen.

Was fördern Konzentrationsspiele bei Kindern?

Konzentrationsspiele können bei Kindern nicht nur die Konzentration steigern, sondern viele weitere kognitive Fähigkeiten positiv beeinflussen. Im Ergebnis fällt Ihnen unter anderem das Lernen in der Schule leichter. Solche Erfolge können das Selbstbewusstsein der Kinder stärken.

Welche Konzentrationsspiele für Erwachsene gibt es?

Konzentrationsspiele für Erwachsene dürfen durchaus länger dauern, obwohl als Pausenbeschäftigung im Alltag auch kurze Spiele gefragt sind. Das ausgereifte Gehirn des Erwachsenen benötigt in der Regel etwas anspruchsvollere Aufgaben, die im Idealfall an das individuelle Niveau angepasst sind. Sind wir unter- oder überfordert, haben wir schnell keine Freude mehr daran und legen das Spiel zur Seite.

Sudoku und Zahlenrätsel

Bei Sudokus und Zahlenrätseln geht es um logisches Denken, das ohne die Fähigkeit zu einer ausreichend langen Fokussierung auf die Aufgaben nicht auskommt. Oft muss man außerdem gleichzeitig mehrere Bedingungen und Zahlen im Kopf behalten, um die Aufgaben erfolgreich zu lösen. Sudoku und Zahlenrätsel gehören zu den klassischen Konzentrationsspielen für Erwachsene, die gleichzeitig weitere geistige Fähigkeiten fördern.

Denksportaufgaben und Knobelspiele

Diese Konzentrationsspiele erfordern Denkfähigkeit und -flexibilität. Bricht aufgrund von Unkonzentriertheit der Denkvorgang ab, muss man gegebenenfalls von vorne beginnen. Lösen Sie die Aufgaben erfolgreich, entstehen über die Zeit neue Nervenzellverknüpfungen in Ihrem Gehirn, was Ihnen bei der Lösung zukünftiger Probleme zugutekommen kann.

Wortspiele und Rätsel

Bei diesen Konzentrationsspielen gilt es, verborgene Inhalte in Worten, Sätzen und Geschichten zu entdecken. Auch das gelingt uns nur, wenn wir voll konzentriert sind. Ein klassischer Vertreter ist das Kreuzworträtsel, das besonders bei Älteren beliebt ist. Oft steht beim Kreuzworträtsel die Wissensabfrage im Vordergrund. Die Konzentrationsfähigkeit lässt sich beispielsweise fördern, indem man es auf Zeit löst. Es gibt aber auch Spielarten des Kreuzworträtsels, bei denen man zum Beispiel Wörter im Buchstabensalat erkennen muss oder bei denen der Ort, an dem das Lösungswort eingetragen werden muss, nicht vorgegeben ist.

Gehirntraining von NeuroNation zur Verbesserung der Konzentration

NeuroNation bietet Konzentrationsspiele für Erwachsene und Kinder. Der Vorteil des Programms liegt in der laufenden Anpassung an den eigenen Leistungsstand, denn auf diese Weise ist das Gehirntraining effizienter. Außerdem wird es so nicht langweilig, denn Vergnügen an den Aufgaben ist nicht nur für Kinder wichtig, sondern hält auch Erwachsene motiviert.

Ein weiterer Vorteil der Übungen von NeuroNation liegt darin, dass sie wissenschaftlich begründet sind. Ihre Entwicklung basiert auf aktuellen neurowissenschaftlichen Erkenntnissen. Das macht die besondere Effizienz für die Entwicklung Ihrer kognitiven Fähigkeiten aus, ohne dass der Spaßfaktor zu kurz kommt. NeuroNation kann jederzeit und überall gespielt werden.

Fazit: Die Bedeutung von Konzentrationsspielen für die geistige Leistungsfähigkeit

Ohne ausreichende Konzentrationsfähigkeit kommen weder Kinder noch Erwachsene mit gutem Erfolg durch den Alltag. Unsere kognitive Leistungsfähigkeit kann durch Konzentrationsstörungen behindert werden. Aufmerksames und fokussiertes Lernen und Arbeiten lässt sich langfristig durch Konzentrationsübungen trainieren.

Eine ganze Reihe an Konzentrationsspielen für Erwachsene und Kinder gibt es bei NeuroNation. Mit den kurzweiligen Übungen steigern Sie Ihre kognitive Leistungsfähigkeit. Probieren Sie es kostenlos aus!

Training Starten

Quellen:

[1] Brehmer Y, Westerberg H, Bäckman L. Working memory training in younger and older adults: training gains, transfer, and maintenance. Front Hum Neurosci. 2012;6:63. doi: 10.3389/fnhum.2012.00063. Epub 2012 Mar 27

Mehr über: